Regulierungsbehörden für Glücksspiel in Europa und für was diese zuständig sind

Blick nach oben auf ein Hochhaus

Mehrmals sprach ich auf meinem Blog über das Thema Sicherheit im Casino. Heute möchte ich explizit auf die Glücksspielbehörden eingehen. Genauer gesagt, ich möchte darüberschreiben, welchen Zweck diese verfolgen. Viele berichten darüber und so gut wie jeder Glücksspiel Fan weiß, dass die Casinos lizenziert sind. Was steckt hinter diesen Lizenzen? Für was sind die Lizenzen eigentlich gut? Dies möchte ich in diesem Artikel erläutern.


Die Aufgaben der Glücksspielbehörden kurz zusammengefasst – die wichtigsten Informationen für Sie

Ein Casino darf seine Inhalte nur anbieten, wenn es sich um eine lizenzierte Plattform handelt. Diese bekommen die Unternehmen bei der landeseigenen Kommission. Möchten Casinos noch in weiteren Ländern anbieten, kann es durchaus sein, dass Sie auch von dort Lizenzen benötigen. Die Kommissionen sind dafür zuständig, dass die Casinos sich an die strengen Vorschriften halten. Dies fängt damit an, dass sie den Random Number Generator kontrollieren. Damit ist der Zufallsgenerator gemeint. Wurde dieser richtig eingestellt? Hält sich dieser an den RTP der Spiele? Gibt es hier große Abweichungen wird dem Casino die Lizenz entzogen, weil es sich nicht mehr um ein faires Spiel handelt.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Kontrolle über die Spielergelder. Casinos in der EU sind verpflichtet, die Spielergelder auf einem Treuhandkonto zu hinterlegen. Falls ein Unternehmen in Konkurs geht, bekommen die Spieler das Geld ausbezahlt. Damit ist jenes Geld gemeint, welches auf dem Kundenkonto liegt, aber nicht verspielt wurde. Dieses darf auf keinen Fall für Gewinnauszahlungen verwendet werden. Auch dies kontrollieren die Kommissionen, ob alles mit rechten Dingen zugeht.

Das Thema Sicherheit ist ein großes und wird ebenfalls überwacht. Handelt es sich um eine sichere Webseite? Wurde diese SSL-verschlüsselt? Gibt es Datenschutzinformationen auf der Webseite? Die Kunden müssen vor Hackern geschützt werden. Dies gilt für den allgemeinen Casinobereich, wie auch für die Zahlungen. Aus diesem Grund werfen die Kommissionen auch hier immer einen Blick darauf. Gibt es Probleme bei Auszahlungen und andere Probleme, wenden Sie sich am besten an den Lizenzgeber, um die Sache zu regeln.


In Deutschland gibt es keine Regulierungsbehörde, deswegen werden in Deutschland keine privaten Casinos angeboten

Zahlreiche User suchen im Web Casinos aus Deutschland. Fündig wird kaum noch jemand, weil es keine mehr gibt. Bis vor kurzem gab es noch Casinos aus Schleswig-Holstein, dieses Bundesland bekam als letztes noch Lizenzen in Deutschland. Diese liefen jedoch 2019 aus, deswegen gibt es auch diese nicht mehr. Die meisten deutschen Casinos stammen in Wirklichkeit aus Malta. Dabei handelt es sich um das Casino Mekka schlecht hin. Zahlreiche Firmen sind dort hin abgewandert, weil die Gesetze dort viel lockerer sind. Überwacht werden die Casinos von der Malta Gaming Authority. Diese Kommission gilt als eine der strengsten in der EU. Fast alle sind dort lizenziert und Casino Fans hörten bereits mehrfach von dieser.

Falls Sie sich noch mehr über dieses Thema erfahren möchten und Fakten zum Thema Sicherheit und Casino Nutzen suchen, schauen Sie auf Uni Hohenheim. Dort gibt es interessante Informationen und viele Facts. Viel Vergnügen.

Menu