Roulette: Der Klassiker bleibt immer modern

Ein Bild von einem Roulette Kessel

Es gibt kaum ein schöneres, eleganter Spiel als Roulette. Ich liebe es und spiele es immer, wenn ich ins Casino gehe. Fast ein jeder kennt dieses Spiel. Selbst jene, die es noch nie gespielt haben. Ein Kessel, ein Roulette Tisch, Jetons und Croupiers, die durchs Spiel führen. Was gibt es Schöneres? Rund um den Tisch sitzen elegante Herrschaften, die alle nur eines wollen – Gewinnen und am besten viel. In diesem Blog Artikel möchte ich Ihnen ein paar Tipps mit auf dem Weg geben, wie Sie die Welt des Roulettes besser erkunden und somit Ihre Gewinnchancen erhöhen. Die Regeln möchte ich hier nicht erklären, diese sollten jedem bekannt sein. Falls nicht, sie werden in fast allen Casinos beschrieben. Im Grunde geht es darum, dass Sie Ihre Jetons auf ein bestimmtes Feld legen oder mehrere Felder auswählen. So schwer ist Roulette nicht. Sie müssen nur wissen was Sie tun.


Setzen Sie sich ein Budget, damit Sie beim Roulette nicht zu viel Geld ausgeben – vor allem bei Strategien

Falls Sie Strategien beim Roulette anwenden möchten, sollten Sie unbedingt auf Ihr Budget achten. Am besten legen Sie sich bereits vorab ein Limit fest, damit Sie nicht mehr ausgeben als Sie möchten. Im Online Casino ist dies einfach möglich, in dem Sie sich ein Tageslimit setzen. Sobald dieses erreicht wurde, ist kein Spielen mehr möglich. Viele Spieler verlieren ihr Geld, weil sie zu euphorisch an die Sache rangehen und glauben, dass jede Strategie funktioniert. Zwar hat Roulette einen relativ hohen RTP. Dennoch kann es immer wieder zu Verlusten kommen. Sie dürfen nicht vergessen, die Auszahlungsquote wurde längerfristig berechnet. Keiner weiß, wann der Algorithmus nun wirklich zuschlägt. Das sind die kleinen, aber feinen Geheimnisse der Casinos. Logisch, dass diese niemand austricksen kann, sonst wären die Casinos mittlerweile leer.


Funktionieren Strategien oder tun sie dies nicht? Wir möchten kurz darauf eingehen

Martingal ist eine bekannte Strategie, die beim Roulette eingesetzt wird. Sie setzen in der ersten Runde zum Beispiel auf Schwarz einen Euro. Kommt nun Rot, verdoppeln Sie Ihren Einsatz und setzen wieder auf Schwarz. Dies wird so lange wiederholt, bis Sie gewinnen. Im ersten Moment klingt diese Strategie zielversprechend, schließlich muss nach einigen Runden doch irgendwann die Farbe kommen. Leider weiß es niemand, es könnte 100 Runden dauern. Selbst, wenn es nur 10 Runden dauert, sind Sie über 500 Euro los. Keiner bedenkt, dass beim Verdoppeln die Summen rasch in die Höhe schießen. Aus diesem Grund halte ich von Martingale nicht viel. Diese Strategie sollten nur jene anwenden, die wirklich Geld haben oder jene, die nach wenigen Runden aufhören können. Natürlich könnte man bei 1 Cent auch anfangen. Die Chancen sind hier jedoch hoch, dass es zu keinem hohen Gewinn kommt. Deswegen bringt es so oder so nichts. Bei einigen Roulette Spielen liegt das Limit bei 100 Euro, bei solch einem Limit kommt man mit Martingale leider auch nicht weit. Wenn, muss das Limit nach unten und oben hin stimmen, dass das ganze überhaupt Sinn macht.


Tricks sollten Sie nur im Demo Modus lernen – ansonsten verlieren Sie zu viel Geld im Casino

Ich rate Ihnen, spielen Sie Roulette nur im Demo Modus. Dort können Sie alles ausprobieren und geniale Tricks für Roulette lernen. Sie werden rasch bemerken, dass viele Tricks nicht so funktionieren, wie Sie sich vielleicht vorstellen. Andere dagegen, gehen leicht von der Hand. Alles ist eine Übungssache. Auf jeden Fall sollten Sie wissen was Sie tun, und die Regeln perfekt beherrschen, wenn Sie mit Roulette anfangen. Viel Spaß beim testen und gewinnen.

Menu